Urlaub im Dreiländereck - das Heuboden Hotel Kaiserstuhl und seine Vorzüge im Heu.Loft und Landhaus Blum

Urlaub in Deutschland ist zurzeit beliebt wie selten zuvor. Das Land bietet vielfältige touristische Attraktionen, die durch die derzeitige Situation auch leicht zu überlaufenden Anziehungspunkten werden. In Zeiten von Corona schließen sich solche Orte auch aus Sicherheitsgründen aus. Der Reisende sucht derzeit nach ruhigeren Orten, die den großen Touristenmagneten in ihrer Attraktivität jedoch nicht nachstehen. Im Kaiserstuhl findet der Besucher beschauliche Orte, in denen sich der Tourismus in annehmbare Grenzen hält.

Das mediterrane Klima ist ein weiterer Vorzug des vulkanischen Mittelgebirges. Hinzu kommt die Lage im Dreiländereck, eine Region, die für Kurztrips in die Schweiz und nach Frankreich wie geschaffen ist. Die 4 Sterne Heuboden Hotels Kaiserstuhl liegen mittendrin und verwöhnen den Gast mit behaglichen, freundlichen Zimmern, À La Carte Speisen und einem abwechslungsreichen Nightlife-Angebot. Sie sind für zahlreiche Trips in die zauberhafte Umgebung ideal und bieten dem Gast ein Plus an Sicherheit in diesen Zeiten.

Tipps für Wanderungen im Dreiländereck - auf den Spuren von Dichtern und Denkern

Schon Dichter und Denker vergangener Jahrhunderte reisten gerne in das Dreiländereck. Sie ließen sich auf ihren Wanderungen von der hinreißenden Natur zu besonnenen Gedanken inspirieren. Auf Dichterwegen kann der Wanderer die Eindrücke auf sich wirken lassen, die die Künstler vergangener Zeiten einst zu ihren Werken anregten.

Der 15 Kilometer lange Gottfried Keller-Dichterweg wird in dem beschaulichen Dorf Glattfelden begonnen. Am Rhein entlang genießt der Wanderer heute die gleichen atemberaubenden Aussichten wie der Schweizer Dichter und Maler in der Realismus-Epoche.

Auch das französische Städtchen Munster (Haut-Rhin), in den Vogesen, lädt zu einer besinnlichen Wanderung auf dem "Dichterwaj" ein. Tafeln mit wundervollen Gedichten entlang des zweieinhalbstündigen Wanderweges regen den Wandersmann zum Innehalten und in sich gehen an.

Beschauliche Städte und kulinarischer Genuss auf höchstem Niveau

Die mittelalterliche Stadt Colmar im Elsass, entführt den Besucher, durch ihre Fachwerkhäuser und kopfsteingepflasterten Gassen, in eine andere, entschleunigte Epoche. Sie lädt zum beschaulichen Flanieren an der Lauch oder zu einem gemütlichen Cafe am Canal du Logelbach in der Altstadt ein. Die kulinarischen Köstlichkeiten, die von der ansässigen Spitzengastronomie entlang der Weinstraße angeboten werden, sind allein schon eine Reise wert. Das Dreiländereck bietet den Reisenden vielfältige Aktivitäten, von denen er sich im Hotel Kaiserstuhl auf die angenehmste Weise und auf hohem Niveau erholen kann.

Vom Kaiserstuhl aus die Schweiz und Frankreich entdecken

Das Hotel Kaiserstuhl ist ein wunderbarer Ausgangspunkt für Expeditionen in die Schweiz und nach Frankreich. Radler finden in dem rund 60 Kilometer langen Kaiserstuhl-Radweg in Richtung Königschaffhausen ein wahres Paradies. Denn der Genussradweg, der zu einem der attraktivsten im Dreiländereck zählt, geht vorbei an zahlreichen kulinarischen Geheimtipps der Region.
Ein Abstecher in die Schweiz gelingt mit dem Auto von Hotel Kaiserstuhl aus in etwa einer Stunde. Die "grüne Schatzkammer", der weitläufige Jurapark Aargau, ist ein äußerst attraktives Ziel für Wanderer. Das angrenzende Basel lädt zu einem Altstadtbummel ein. Mehr über das alte Basel erfährt der Reisenden in "Old Town". Die fußgängerfreundliche Gegend wartet mit einer exzellenten Kunstszene und interessanten Ausstellungen in den Museen auf.

Heuboden Hotel Kaiserstuhl und sein Nachtangebot

Der eine oder andere Gast möchte nach so viel Entspannung im Dreiländereck ausgiebig feiern. Das Hotel Kaiserstuhl bietet dazu mehrere Lokalitäten. Die Beats and Sounds sorgen in den Heuboden Dancing Clubs für Ausgelassenheit und Tanzlust. Gäste mittleren Alters schwingen das Bein gerne in der Tanz Tenne. Musik von Oldies aus den 70er, 80er Jahren zu der Fox, Disco und Latino getanzt wird, schaffen hier eine ausgelassene Atmosphäre wie in einem Wein-Musik-Haus. Im "Stadl" geht es gemütlicher zu. Partystimmung herrscht hier in kleinen Nischen und Separees.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.